Wer wir sind!

 Die Backhaus Kinder- und Jugendhilfe (BKJH) ist ein privater Kinder- und Jugendhilfeträger, der verschiedene Hilfeformen für junge Menschen und ihre Familien anbietet. Die BKJH schafft und betreut Plätze im Rahmen der stationären Erziehungshilfe (überwiegend gem. § 34 SGB VIII). Neben 21 Wohngruppen mit pädagogischen, intensivpädagogischen und therapeutischen Schwerpunkten, bietet die BKJH insbesondere Plätze innerhalb von Profifamilien® (Erziehungsstellen) an. Die pädagogischen Fachkräfte und jungen Menschen in den Erziehungsstellen werden in 15 Pädagogischen Zentren im gesamten Norden, Westen und Osten Deutschlands betreut. Über 600 Mitarbeitende setzen sich für 580 junge Menschen ein, die der BKJH derzeit anvertraut sind. Alle Beschäftigten arbeiten in der Entwicklung pädagogischer Angebote und im pädagogischen Alltag konsequent nach dem Leitmotiv KiM –Kind im Mittelpunkt, welches durch das Gründerehepaar Marianne und Gerhard Backhaus geprägt wurde.

Marianne & Gerhard Backhaus, Gruender und Traeger der BKJH
Marianne & Gerhard Backhaus
Der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung Sebastian Backhaus
Der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung Sebastian Backhaus
Die Geschäftsführerin Yvonne Krieger
Die Geschäftsführerin Yvonne Krieger

Diese hatten, als Reaktion auf die damalige Heimkampagne, 1976 ein Kleinstheim gegründet, um einen Beitrag gegen die Zustände in den damaligen Großheimen zu leisten. Sie lebten mit zehn aufgenommenen und drei leiblichen Kindern als große Familie zusammen. Die Backhaus Kinder- und Jugendhilfe setzt somit seit Beginn an auf Bindung als fundamentales Kriterium eines gesunden Lebensaufbaus.

Dem Streben nach Verbesserung in der Heimerziehung sind die Gründer treu geblieben: Mit der Erfindung des Profifamilien®-Konzeptes fügten sie der Heimlandschaft eine innovative Erneuerung hinzu. Heute ist das Ehepaar Backhaus berentet und sie und die eigenen Kinder Anne, Cornelia und Sebastian Backhaus führen als Gesellschafter_innen die Backhaus Kinder- und Jugendhilfe weiter. Sebastian Backhaus vertritt in seiner Funktion als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung die Gesellschafter in der Organisation. Das aktive Tagesgeschäft wird von der langjährigen Mitarbeiterin Frau Krieger als Geschäftsführerin geleitet. Im Jahr 2018 passte die Organisation ihre Rechtsform an die strukturellen Veränderungen an. Sie gliedert sich seit diesem Zeitpunkt nach regionalen und fachlichen Schwerpunkten in die Nord-, West-, Ost-, Süd-, Wohngruppen-, Dienstleistungs-, und Verwaltungs-GmbH & Co. KG.

Die Backhaus Kinder- und Jugendhilfe legt besonderen Wert auf pädagogische Fachlichkeit und Professionalität. Alle Mitarbeitenden, die mit den anvertrauten jungen Menschen in Kontakt stehen, verfügen mindestens über eine therapeutische, pädagogische oder ähnliche Grundausbildung. Das gelebte Qualitätsmanagement stellt das Fundament der täglichen Prozesse in der BKJH dar. Neben ihrem pädagogischen Engagement setzt sich die Einrichtung für die Vielfältigkeit ihrer Belegschaft ein und begreift die Unterschiedlichkeit ihrer Mitarbeitenden als Gewinn. In den multidisziplinären Teams sowie in der Arbeit mit den jungen Menschen und ihren Herkunftsfamilien wird kontinuierlich an einem vorurteils- und diskriminierungsarmen Arbeitsumfeld gearbeitet.