Gelebte Partizipation beim Familienfest der BKJH

Das Familienfest der Backhaus Kinder- und Jugendhilfe am vergangenen Freitag, zu dem sich über 750 Personen angemeldet hatten, stand ganz im Zeichen der Partizipation.

Partizipation heißt Mitbestimmung und bedeutet, dass die jungen Menschen in der Kinder- und Jugendhilfe in ihren Belangen unterstützt werden, dass sie beteiligt werden und ihnen somit die Möglichkeit gegeben wird, sich aktiv in die Gestaltung ihrer Umwelt einzubringen. So auch beim diesjährigen Familienfest. Die Idee der Kinder und Jugendlichen, eine Kinderkirmes zu veranstalten, kam bei allen Besuchern der Veranstaltung gut an. Neben Kinderschminken, einer Kletterwand, Tanzständen und Popcorn organisierten die jungen Bewohner der Kinder- und Jugendhilfe mit der Hilfe ihrer Erzieher Tanzauftritte und Vorführungen.Bei einer großen Tombola wurden zudem viele Gewinne verlost. Die Einnahmen der Tombola kommen in Abstimmung mit den Partizipationsgruppen den Führerscheinen der in der Einrichtung lebenden jungen Menschen zugute. Und auch für die Gesundheit war gesorgt. So bot die BKJH in Kooperation mit der AOK einen Backcheck an, bei dem die Mitarbeitenden wertvolles Feedback zu ihrer Rückengesundheit erhielten. Neben der Organisation solch toller Events leisten die Partizipationsgruppen der BKJH aber noch viel mehr.

Die Partizipationsarbeit gründet sich auf Basis eines liberalen und auf Kinderrechten basierenden Wertesystems. Aus diesem Grund organisieren sich die jungen Menschen und Erzieher der BKJH schon seit vielen Jahren in sogenannten Partizipationsgruppen. Kinder sollen Demokratie lernen, lautet das Motto dieser Gruppen, sie sollen ihre Rechte kennen und diese auch leben. So werden die Partizipationssprecher der einzelnen Wohngruppen regelmäßig von den Kindern und Jugendlichen der Einrichtung neu gewählt. Jeweils ein junger Mensch und ein Erzieher stehen auf den Wahlzetteln der einzelnen Wohngruppen der Kinder- und Jugendhilfe. Sind diese einmal bestimmt, geht es an die gemeinsame Arbeit. In fast allen Lebensbereichen gibt es bestimmte Themen, die die jungen Menschen direkt betreffen. Und diese sollten sie auch mitgestalten dürfen. Die Ideen zu den jeweiligen Themen werden vonseiten der Erzieher wie auch vonseiten der jungen Menschen in die regelmäßigen Teamsitzungen eingebracht und diskutiert. Dies sind beispielsweise Fragen nach der Umsetzung des betriebsinternen Beschwerdemanagements, aber auch Themen wie die WLAN-Nutzung und Onlinezeiten, Ernährung in den Wohngruppen oder die richtige Berufswahl.

Ein besonderes Herzstück der Arbeit der Partizipationsgruppen ist unser Kinderrechtekatalog, den wir auf Basis von Zeichnungen der jungen Menschen altersgerecht umgesetzt haben und zum internationalen Kindertag am 01.06.2018 unter diesem Link für alle kostenlos zur Verfügung stellen. Wir möchten mit dem kostenlosen Download alle Eltern ermutigen, Kinderrechte in ihren Familien altersgerecht zu thematisieren. Bei weiteren Fragen zu den Themen Partizipation und Kinderrechte freut sich die Partizipationssprecherin der Backhaus Kinder- und Jugendhilfe, Eva-Maria Keeve, über Ihre Kontaktaufnahme: 05931-5411.

 

insgesamt 750 Personen fanden sich zum Frühlingsfest ein

die jungen Menschen erkunden die Kinderkirmes

eine Mitarbeiterin spielt mit ihrer Tochter

die Partizipationsgruppe organisierte eine Kletterwand

das fleißige Team der Tombola

eine Mitarbeiterin wird am Gesundheitsstand beraten

auch für die jungen Besucher nimmt sich die AOK Zeit

gut besucht: der Popcornstand