Jubiläum in der Uckermark "Ein besonderes Fleckchen Erde"

Mit einem bunten Fest feierten zahlreiche Mitarbeitende, junge Menschen und geladene Gäste am 21.08.2019 auf dem Gelände des Pädagogischen Zentrums in Warnitz das 20-jährige Bestehen der Backhaus Kinder- und Jugendhilfe (BKJH) in der Uckermark.

Neben einer Kaffeetafel waren alle Teilnehmenden eingeladen, an den Aktivitäten zweier Zirkusanimateure teilzunehmen. Insbesondere bei den Kindern und Jugendlichen fanden die Akrobatikeinlagen und eine Station mit Riesenseifenblasen großen Anklang.

Auch der Sprecher der Gesellschafter, Herr Sebastian Backhaus, war zu der Feierlichkeit erschienen und richtete sein Wort an alle Gäste. Er machte die besondere Bedeutung des Standortes für seine Familie, die Gründer_innen der BKJH, deutlich und sprach den Mitarbeitenden ein großes Lob für ihre wertvolle pädagogische Arbeit aus. Die Geschäftsführerin Frau Yvonne Krieger berichtete von den Anfängen in der Uckermark: „Herr und Frau Backhaus haben vor 20 Jahren Entschlossenheit bewiesen, weil sie erkannt haben, dass dieses besondere Fleckchen Erde die besten Bedingungen bietet, um jungen Menschen neue Chancen im Leben zu ermöglichen. Sie haben erkannt, dass die Menschen hier genau das mitbringen, was Kindern und Jugendlichen hilft, sich in einem geschützten Rahmen zu entwickeln und groß werden zu dürfen.“ Sie wandte sich explizit an die Mitarbeitenden in den Wohngruppen und Profifamilien® der BKJH: „Sie als pädagogische Fachkräfte brauchten Mut, als Sie sich für diesen verantwortungsvollen Job entschieden haben, der mehr Berufung als Beruf ist. Sie tragen damit jeden Tag dazu bei, diese Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Ich danke Ihnen aus ganzem Herzen für Ihren Einsatz für die aufgenommenen jungen Menschen.“ 

Die Bereichsleitung Frau Katrin Barth, fasste den Jubiläumstag nach dem gemeinsamen Abschlussgrillen um 17.00 Uhr zusammen: „Es war bunt, entspannt, familiär, teilweise rührend und vor allem sehr schön für alle, die teilgenommen haben."